Fake-Abmahnung Kanzlei Gromball Berlin

Bei der Kanzlei Gromball Berlin handelt sich um eine Fake-Kanzlei. Diese hat nichts mit der echten Kanzlei Nogossek, Gromball in Münster zu tun!


Die Abmahnung


Mir liegt eine Abmahnung einer Kanzlei Gromball aus Berlin vor. Diese macht im Auftrag einer Firma 20th Century Fox Ltd. Soho, London, angebliche Ansprüche wegen behaupteter Urheberrechtsverletzungen durch die Nutzung von kinox.to geltend.

Und sie fordert die Zahlung eines Betrages von 891,00 EUR auf ein Konto in England.

Ich hatte bereits im Internet gelesen, dass Fake-Abmahnungen in Bezug auf kinox.to im Umlauf sind, die per Mail verschickt werden.

Jedoch handelt es sich hier um ein – auf den ersten Blick – professionell aussehendes Anwaltsschreiben. Zwar ist dieses inhaltlich in mehrfacher Hinsicht fehlerhaft, Aber ich habe in letzter Zeit mehrfach Abmahnungen gesehen, die fehlerhaft waren und doch von einem Anwalt stammten, der wirklich zugelassen ist.

Daher war mein erster Gedanke: Aufruf der in dem Schreiben angegebenen Website. Doch das führte zu einer Überraschung. Denn ich fand eine professionell aussehende Kanzleiwebsite. Ich nahm daher an, dass die Abmahnung ohne Wissen der „Kollegen“ verschickt wurde und wollte sie telefonisch davon in Kenntnis setzten. Nach längerem Warten und einer Weiterleitung auf ein Handy meldete sich jemand mit deutlich russischem Akzent. Mein Gesprächsparter stellte sich auch nach mehrfacher Nachfrage nicht vor. Seine Deutschkenntnisse waren eingeschränkt …. Das waren keine Kollegen!

Zur Sicherheit habe ich noch auf der Website der RAK Berlin überprüft, ob es einen Rechtsanwalt Dr. Oliver Gromball in Berlin gibt. Das Ergebnis war negativ.

Letztendlich führte mich meine Recherche auf die Website der – echten – Kanzlei Nogossek, Gromball in Münster. Diese wurde offenbar über die Fake-Abmahnungen informiert und hat auf ihrer Website einen Warnhinweis veröffentlicht.


Fazit:


Hier haben sich Betrüger (die falsche Kanzlei in Berlin) mal etwas Mühe gegeben, um ihre ahnungslosen Opfer zu täuschen: Die Abmahnung und die angegebene Website wirken auf den ersten Blick echt.

Zahlen Sie aber auf keinen Fall!

Ich habe meiner Mandantin empfohlen, Strafanzeige zu erstatten. Bei der Denic wurde die Webiste unter einer deutschen Adresse registriert. Möglicherweise ergibt sich daraus ein Anhaltspunkt für strafrechtliche Ermittlungen. Allerdings deutet einiges darauf hin, dass hier russische Hacker am Werk sind.


Update: 03.01.18


Die Fake-Kanzlei Gromball aus Berlin versucht, telefonisch Kontakt zu den Abgemahnten aufzunehmen und diese durch Druck zur Zahlung zu bewegen.  Ein echter Anwalt hat für derartige Spielereien (meist) keine Zeit.  Den echten Abmahnanwälten stehen auch die Telefonnummern der Abgemahnten nicht zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren...

Eine Antwort

  1. Eberhard Strähle sagt:

    . . . war sehr hilfreich, denn ich habe ebenfalls aus Berlin Post bekommen und habe sofort Anzeige bei der Polizei erstattet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.